Was möchten Sie finden?
< Alle Themen
Drucken

Was ist Upcycling?

Was Recycling ist, das wird sicherlich jeder kennen. Doch was ist Upcycling? Beim Upcycling geht es darum, aus alten Gegenständen oder aus Abfall neue Gegenstände und Materialien herzustellen. Ein gutes Beispiel für einen Upcycling-Prozess ist das Herstellen von Paletten-Möbeln aus alten Paletten. Durch das Upcycling werden die bestehenden Ressourcen wieder in die Wertschöpfungskette eingebunden.

Was ist der Unterschied zwischen Upcycling und Recycling?

Der Unterschied zwischen Upcycling und Recycling ist schnell erklärt. Beim Recycling wird ein „altes“ Material durch einen Verwertungsprozess neu verwendet. Dabei zu beachten gilt, dass beim Recycling keine neuen Produkte entstehen. Aus einer Getränkeflasche wird also erneut eine Getränkeflasche hergestellt.

Beim Upcycling hingegen werden aus den Materialien neue Produkt hergestellt, so wie oben bei den Paletten-Möbeln bereits beschrieben.[1]

Beispiele für Upcycling:

  • Teelichthalter aus alten Gläsern
  • Eine Geldbörse aus einer alten Jeans
  • Ein Einkaufsbeutel aus einem alten T-Shirt

Beispiele für Recycling:

  • Plastik von PET-Flaschen wird für neue PET Flaschen verwendet
  • Altmetalle werden geschmolzen und in eine neue Form gebracht
  • Glas wird geschmolzen und zu neuem Glas verarbeitet

Welche Vorteile hat das Upcycling?

Upcycling hat einige Vorteile, die der Umwelt zugutekommen. Durch das Upcycling wird vor allem weniger Abfall produziert und man geht sparsamer mit den Ressourcen um.  Upcycling trägt zu einer nachhaltigen Lebensweise bei. Zeitgleich kann man echte Unikate schaffen und die eigene Kreativität wird gefördert.

Bei dem Wunsch, Upcycling durchzuführen, sollte man immer an die Schadstoffe in einem Produkt denken. Es kann durchaus sein, dass die Materialien Schadstoffe enthalten, dann ist Upcycling weniger zu empfehlen.[2]

Ist Upcycling wirklich nachhaltig? Wer sich diese Frage gestellt hat, bekommt eine klare Antwort. Upcycling ist um einiges nachhaltiger als das Wegwerfen der Produkte. Vorausgesetzt man verarbeitet das Material zu einem Produkt, welches man wirklich braucht. Werden beim Upcycling sehr viele neue Materialien angeschafft, dann ist der Nachhaltigkeitsgedanke verstrichen.


[1] slow.supply/blogs/magazin/upcycling-und-recycling

[2] www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/nachhaltigkeit/was-ist-upcycling-und-wann-ist-es-sinnvoll-68377

Zurück Was ist Downcycling?
Weiter Was passiert mit unserem Müll?
Inhaltsverzeichnis