Was möchten Sie finden?
< Alle Themen
Drucken

Was sind fossile Brennstoffe?

Als fossile Brennstoffe bezeichnet man Erdöl, Erdgas und Braunkohle bzw. Steinkohle. Sie entstanden vor Millionen von Jahren. Ihre Entstehung ist möglich gewesen, weil abgestorbene Pflanzen und Tiere unter der Erdoberfläche liegen geblieben sind.

Das Wort „fossil“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ausgegraben.

Heute entsteht ein großer Anteil an Energie durch die Verbrennung der fossilen Brennstoffe. Lange möglich sein wird diese Gewinnung der Energie nicht mehr, denn die fossilen Brennstoffe gehen dem Ende zu. Deswegen werden die fossilen Brennstoffe auch als nicht erneuerbare Energien beschrieben.[1]

Wie entsteht Erdöl?

Egal ob Erdöl, Erdgas oder ein anderer fossiler Brennstoff, sie entstehen durch einen langwierigen Abbau- und Transformationsprozess. Als Basis steht in diesem Prozess die Biomasse, also Pflanzen und Mikroorganismen, zur Verfügung. Speziell Erdöl entsteht durch abgestorbene Kleinstlebewesen, die am Meeresgrund als organischer Schlamm zurückbleiben. Diese werden durch Sedimente überlagert. Durch den steigenden Druck der Schichten und das Absenken Richtung Erdkruste und den steigenden Temperaturen bildet sich gasförmiger oder flüssiger Kohlenwasserstoff. Diese sammeln sich in verschiedenen durchlässigen Gesteinsschichten an und bilden dort Erdöl und Erdgas.[2]

Wie entstehen Stein- und Braunkohle?

Braun- und Steinkohle sind Sedimentgesteine, die zu drei Viertel aus Kohlenstoff bestehen. Entstanden sind diese aus pflanzlichen Überresten, die unter Luftabschluss verrottet sind. Anschließend wurden diese Überreste unter hohem Druck und steigenden Temperaturen verdichtet. Steinkohle gilt als qualitativ hochwertiger, da es bei der Entstehung unter höherem Druck verdichtet wurde.[3]

Wie entsteht Torf?

Auch Torf gilt als fossiler Brennstoff, entsteht jedoch in der ersten Phase der Kohleentstehung. Pilze und Bakterien zersetzen in einem biochemischen Prozess die abgestorbenen Pflanzenteile. Das Ganze erfolgt unter Luftausschluss. Das Ergebnis dieses Prozesses ist Torf, der in den oberen Schichten der ausgetrockneten Moore oder Gewässer zu finden ist.[4]


[1] kinder.wdr.de/tv/neuneinhalb/neuneinhalb-lexikon/extras/extra-energie-fossile-energie100.html

[2-4] www.vattenfall.de/glossar/fossile-brennstoffe

Zurück Was ist Windenergie und wie funktioniert sie?
Weiter Wasserstoff – der Energieträger der Zukunft?
Inhaltsverzeichnis