Was möchten Sie finden?
< Alle Themen
Drucken

Was ist ein Ökosystem?

Das Wort Ökosystem hat man mit Sicherheit schon einmal gehört. Leider wissen nur sehr wenige, was ein Ökosystem wirklich ist. Ein Ökosystem besteht aus einem Biotop. Also dem Lebensraum für Organismen. Nicht zu verwechseln mit einer Biozönose, welche die Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren beinhaltet. Zu einem Ökosystem gehören sowohl die lebenden als auch die unbelebten Bestandteile.

Ein See bildet beispielsweise das Biotop. Die Biozönose sind die Krebse, die Algen und die Fische sowie Insekten. Zusammengenommen bildet sich das Ökosystem.

Wechselbeziehungen im Ökosystem

Innerhalb eines Ökosystems sind verschiedenen Wechselwirkungen und Beziehungen vorhanden. Diese finden zwischen den Lebewesen untereinander und deren Umwelt statt.

Achtung: Es gibt mehrere Ökosysteme. Beispiele sind der Ozean, die Wiesen oder Wälder.

Unterschieden werden bei Ökosystemen unbelebte Umweltfaktoren und belebte Faktoren. Zu den unbelebten gehören beispielsweise die Temperatur, der Sauerstoffgehalt oder die Sonneneinstrahlung. Zu den belebten Faktoren, die ein Ökosystem beeinflussen, gehört das Verhältnis zwischen Beutetier und Räuber. Wird diese Wechselwirkung gestört, kann es zu einer Benachteiligung des Ökosystems kommen.

Unterschieden werden auch natürliche, naturnahe und künstliche Ökosysteme. Die künstlichen Ökosysteme werden von Menschen erschaffen. Hierzu gehören Häfen und Städte. Naturnahe Systeme sind vom Menschen beeinflusst, jedoch in den Grundzügen natürlich. Die natürlichen Ökosysteme hingegen stammen aus der Natur und sind noch nicht vom Menschen beeinflusst.[1]


[1] de.wikipedia.org/wiki/Ökosystem

Zurück Die Rote Liste – was wir über das Sterben der Tierwelt wissen
Weiter Was ist saurer Regen und wie entsteht er?
Inhaltsverzeichnis