Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nachhaltigkeitsaspekte der Agenda 2030 im Spannungsfeld zwischen Mensch und Natur

10. Juli 2023 - 14. Juli 2023

Konkrete Impulse für die Reduzierung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks

Wir wollen uns zu den aktuellen Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und regionale Ernährung austauschen und Impulse setzen, wie jeder Einzelne als Mitglied der Zivilgesellschaft im Alltag einen Beitrag leisten kann.
Im Jahr 2015 wurden von allen 193 UN – Mitgliedsstaaten 17 Agenda 2030-Ziele unterzeichnet. Mit zwei von diesen Zielen werden wir uns intensiver beschäftigen: „Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen (12)“ und „Landökosysteme schützen und Arten erhalten“ (15). Wir wollen lernen, unser eigenes Verhalten kritisch zu reflektieren und herausfinden, wie jeder entsprechend seiner individuellen Möglichkeiten einen Beitrag zum Klimaschutz einbringen kann. Ziel ist es voneinander zu lernen und Impulse aufzunehmen, die möglicherweise Zuhause umsetzbar sind. Dabei werden u.a. Elemente der Barcamp – Methode Anwendung finden.

Informationen, Daten und Fakten werden an 3 Tagen von einer Glaziologin und einer Biologin unterbreitet. Exemplarisch treffen wir uns mit regionalen Erzeugern / Erzeugerinnen der vorpommerschen Agrarregion. Wir erfahren Wissenswertes zur Biodiversität und ihrer Bedeutung für das Klima und greifen Ideen auf, wie jeder Einzelne den ökologischen Fußabdruck reduzieren kann.

Kurszeit 10.07. – 14.07.
Kurskosten 500,- € im DZ mit VP
Referenten Dr. Hörhold -Glaziologin, Dr. rer. nat. Müller, Dr. Rilke – Diplombiologin
Ansprechpartner Norbert Valtin, Bernd Brenk

Details

Beginn:
10. Juli 2023
Ende:
14. Juli 2023
Veranstaltungskategorien:
, ,
Webseite:
https://www.amtlubmin.de/veranstaltungen/2358062/2023/07/10/klimaschutz-macht-spa%C3%9F.html

Veranstalter

Heimvolkshochschule Lubmin

Veranstaltungsort

Heimvolkshochschule Lubmin
Gartenweg 5
Lubmin, 17509
Google Karte anzeigen